Werner-von-Linde-Gedächtnissportfest am 11.03.2017

Zum ersten Mal nahmen Kinder der Altersklasse U14 unter der neuen Trainerleitung von Armin Falkenburger an einem der größten Hallenwettkämpfen in Bayern, dem Werner-von-Linde-Gedächtnissportfest mit über 500 Teinehmern teil.

Ein überwältigendes Ereignis für jene, die solch eine große Veranstaltung zum ersten Mal besuchten. Mit dabei waren Max Hamberger (M13), Celina Schneider (W13) und Jaz Walter (W12) (v.l.). Alle drei Athleten traten bei den 60m an, eine der Hauptattraktionen an diesem Tag, denn Jeder will der Schnellste oder die Schnellste sein.

Nervosität spielte eine große Rolle, und dennoch konnten alle drei eine gute bis sehr gute Leistung abliefern. In Zahlen: Jaz 9.31s, Celina 9.47s und Max 9.91s.

Die zweite Disziplien von Max war das Kugelstoßen. Mit anfänglichen Schwächen mausterte er sich nahe an die Trainingsbestweiten und schloss mit guten 6,39m den Wettkampf ab.

Die beiden Damen wählten den Weitsprung als Ihre zweite Disziplien. Celina machte, nach ein Paar Veränderungen im Anlauf, mit gesprungenen 3,80m, für den ersten Wettkampf dieses Jahr, eine gute Figur.
Jaz hatte zu Beginn ebenfalls Anlaufprobleme, konnte sich jedoch mit einem hervorragenden Sprung auf 3,85 m den 6.Platz retten.

Alles in allem war es für die Athleten ein gelungener Auftakt in das Wettkampfjahr 2017 mit vielen neuen Eindrücken und der Gelegenheit sich mit den Athleten Ihren Alters zu messen, sich aus zu tauschen und sich in Ihrer Altersklasse ein zu ordnen.